Aktueller Platinkurs/Platinpreis

Hier können Sie live den aktuellen Platinpreis und die Kursentwicklung des Edelmetalls Platin verfolgen:

Platin Charts

Der Preis ist in US-Dollar angegeben.

Nach wie vor könnte es für Geldanleger interessant sein, einen Teil des Papiergeldes in sichere Edelmetalle wie Gold, Platin oder Silber anzulegen. Das Anlageplatin ist besonders interessant, zumal es sich beim Platin selbst um eines der seltensten Edelmetalle der Welt handelt. In Relation zu dem Platinpreis noch vor einem Jahr erscheint Platin zur Geldanlage als interessant, auch zumal der Wechselkurs in Relation zu Gold und Silber noch nicht solch unerreichbare Höhen eingenommen hat.

Aktueller Platinkurs

Brennstoffzellen ohne Platin entwickelt!

In China (Asien) ist es Wissenschaftlern gelungen, die weltweit ersten Brennstoffzellen ohne das Edelmetall Platin herzustellen. Das bisher verarbeitete Platin soll künftig durch die Metalle Silber und Nickel ersetzt werden, welche am Weltmarkt noch deutlich günstiger und in grösserer Menge verfügbar sind. Damit wird es voraussichtlich künftig möglich sein, dass Brennstoffzellen zu erschwinglichen Preisen produziert werden können.  Bisher schien die industrielle Produktion von Brennstoffzellen aufgrund der hohen Produktionskosten mit Platin nicht attraktiv. Für den Platinwert wird dieses langfristig wahrscheinlich eher negative Wirkung haben. Hinzu kommt ausserdem, dass durch die Krise in der Automobilwirtschaft auch weniger Platin von den Katalysator-Herstellern benötigt wird. Insgesamt scheint es aufgrund der derzeitigen Meldungen eher fraglich, ob eine Investition in Anlageplatin (Platinbarren, Platinmünzen, Platingranulat, Platinschmuck) derzeit sinnvoll ist. Die endgültige Entscheidung muss allerdings jeder für sich selbst treffen, denn nach wie vor ist Platin ein sehr wertvolles Edelmetall.

Das Edelmetall Platin

Nach Gold und Silber dürfte es sich bei Platin um das drittbeliebteste Edelmetall handeln, welches von vielen Anlegern zur Geld anlage benutzt wird. In erster Linie wird das robuste Platin in der industriellen Produktion benötigt. Hergestellt werden unter anderem PKW-Katalysatoren, Laborgeräte, Schmuck (Platinring, Platinkette, Platinbrosche) und Zahnimplantate. Der Platinpreis hängt sehr stark von von der jeweiligen Wirtschaftslage ab, da bei diesem Edelmetall in erster Linie die Nachfrage den Preis bestimmt. Es wurde festgestellt, dass Platin bereits seit 3000 Jahre vor Christus bekannt war und als Nebenprodukt in Schmuckstücken verarbeitet wurde.

In Ecuador wurde um 1700 Platin als Nebenprodukt in der Goldförderung gewonnen, doch lange Zeit wurde es gar entsorgt und sein hoher Wert verkannt. Echte Platinminen sind nur in Südafrika im Transvaal zu finden. Es fällt allerdings auch reichlich dei der Buntmetallerzeugung an, wenn beispielsweise Nickel oder Kupfer in Kanada oder Russland hergestellt werden. Beim diesem Platin aus der Erzeugung fällt Platin in den Platinnebenmetallen Iridium, Palladium, Osmium, Rhodium und Ruthenium an. Im Gegensatz zu Gold ist Platin viel härter, was es wiederum für viel mehr industrielle Einsatzbereiche nutzbar macht.

Geldanlage in Platin

Aufgrund der Weltwirtschaftskrise erfahren Edelmetall seit einigen Monaten eine unglaubliche Boomphase. Neben den Klassikern Silber und Gold sind auch Platin und Palladium mehr als gefragt. Bei der Geldanlage wird generell eine Streuung des Kapitals in verschiedene Finanzzweige empfohlen. Darum empfiehlt es sich heute mehr denn je, neben Aktien, Bundesschatzbriefen und Immobilien auch in Edelmetalle zu investieren. Da Platin von der verarbeitenden Industrie zwingend benötigt wird, ist auch langfristig die Nachfrage nach dem Edelmetallsicher. Schliesslich handelt es sich ja bei Platin um eines der seltensten Metalle der Erde.

Für private Kleinanleger empfiehlt sich der Kauf von Platinbarren oder Platinanlagemünzen. Diese sind schon in kleinsten Stückelungen unter einer Unze zu bekommen, allerdings momentan leider fast überall vergriffen, was ein weiteres Indiz für eine sinnvolle Investition ist. Die gängisten Anlagemünzen aus Platin sind der Platin Koala und Platin Maple Leaf aus Kanada, der Platin Panda aus China, der Platin Noble von der Isle Man, und der USA Platin American Eagle aus den Vereinigten Staaten. Diese Anlagemünzen sind in Edelmetallkreisen gängig und können bei vielen Händler problemlos zu Tagespreisen wieder verkauft werden. Nur muss man die wertvollen Platinmünzen oder Platinbarren erstmal bekommen, um sie dann wieder gewinnbringend weiterverkaufen zu können. Und momentan sind offensichtlich die Lager der Platinhändler bis auf seltene Glücksfunde absolut leerverkauft. Dennoch empfiehlt es sich die Aufen weiter offen zu halten und im Falle eines wieder verfügbar werdens von Platin am Edelmetallmarkt einen Ankauf in Betracht zu ziehen.